Bautzen: Informationsworkshop zur ESF-Sozialpartnerrichtlinie und zum 5. Förderaufruf 2018

Im Rahmen des ESF-Bundesprogramms "Fachkräfte sichern: weiter bilden und Gleichstellung fördern" (Sozialpartnerrichtlinie), das am 8. April 2015 veröffentlicht wurde, konnten mittlerweile vier Förderaufrufe gestartet werden. Bundesweit sind damit rund 120 Projekte im Rahmen der Initiative aktiv.

Ziel des Programms ist es, die Sozialpartner und betrieblichen Akteure bei der Fachkräftesicherung und Anpassung an den demografischen Wandel zu unterstützen.

Auf Initiative oder unter Beteiligung der Sozialpartner können Projekte in den folgenden Handlungsfeldern gefördert werden:

1.    Aufbau von Personalentwicklungsstrukturen

2.    Aufbau von vernetzten Weiterbildungsstrukturen in KMU

3.    Initiierung von Branchendialogen

4.    Stärkung der Handlungskompetenz betrieblicher Akteure im Hinblick auf Chancengleichheit

5.    Entwicklung lebensphasenorientierter Arbeitszeitmodelle und Karrierewegplanungen

Hierbei sollen insbesondere Beschäftigungsgruppen wie Ältere, Frauen, An- und Ungelernte, zugewanderte Fachkräfte sowie Menschen mit Migrationshintergrund erreicht werden, die unterdurchschnittlich an Weiterbildungsmaßnahmen teilnehmen.

Die Richtlinie bietet auch die Möglichkeit, sich in den fünf Handlungsfeldern mit den Herausforderungen der Digitalisierung auf betrieblicher Ebene auseinander zu setzen.

Bisher sind Projekte in den Neuen Bundesländern innerhalb der Initiative noch unterrepräsentiert. Mit dem fünften Förderaufruf sollen daher insbesondere Projektansätze in diesen Regionen verstärkt initiiert und gefördert werden. Daher bietet die Regiestelle Info-Workshops für die interessierte Projektträger und Sozialpartner an.

Der Workshop findet statt:

  • am 20. Juni 2018, von 15:00 Uhr - 17:00 Uhr
  • in den Räumen der Berufsfortbildungswerk GmbH (bfw), Preuschwitzer Strasse 87, 02625 Bautzen

Hier werden Vertreterinnen und Vertreter der Regiestelle Sie gezielt über die Sozialpartnerrichtlinie informieren und gern auch direkt Ihre Projektideen mit Ihnen diskutieren. Das Programm finden Sie hier.

Bitte senden Sie Ihre verbindliche Anmeldung bis zum 15. Juni 2018 per E-Mail an info@regiestelle-fachkraefte-sichern.de