Berlin: Informationsworkshop zur ESF-Sozialpartnerrichtlinie und zum 5. Förderaufruf 2018

Im Rahmen des ESF-Bundesprogramms "Fachkräfte sichern: weiter bilden und Gleichstellung fördern" (Sozialpartnerrichtlinie), das am 8. April 2015 veröffentlicht wurde, konnten mittlerweile vier Förderaufrufe gestartet werden. Bundesweit sind damit rund 120 Projekte im Rahmen der Initiative aktiv. Ein 5. Aufruf soll Mitte des Jahres 2018 erfolgen.

Ziel des ESF-Bundesprogramms "Fachkräfte sichern: weiter bilden und Gleichstellung fördern" ist es, die Sozialpartner und betrieblichen Akteure bei der Fachkräftesicherung und Anpassung an den demografischen Wandel zu unterstützen.

Auf Initiative oder unter Beteiligung der Sozialpartner können Projekte in den folgenden Handlungsfeldern gefördert werden:

  1. Aufbau von Personalentwicklungsstrukturen
  2. Aufbau von vernetzten Weiterbildungsstrukturen in KMU
  3. Initiierung von Branchendialogen
  4. Stärkung der Handlungskompetenz betrieblicher Akteure im Hinblick auf Chancengleichheit
  5. Entwicklung lebensphasenorientierter Arbeitszeitmodelle und Karrierewegplanungen

Hierbei sollen insbesondere Beschäftigungsgruppen wie Ältere, Frauen, An- und Ungelernte, zugewanderte Fachkräfte sowie Menschen mit Migrationshintergrund erreicht werden, die unterdurchschnittlich an Weiterbildungsmaßnahmen teilnehmen.

Die Richtlinie bietet auch die Möglichkeit, sich in den fünf Handlungsfeldern mit den Herausforderung der Digitalisierung auf betrieblicher Ebene auseinander zu setzen.

Wir laden Sie hiermit herzlich zur Informationsveranstaltung zum fünften Förderaufruf:

  • am 09. Juli 2018, von 14:00 Uhr - 16:30 Uhr
  • in den Räumen des Forschungsinstituts Betriebliche Bildung (f-bb) gGmbH, Stresemannstraße 121, 10963 Berlin

ein.

Vertreterinnen und Vertreter der Regiestelle informieren über die Sozialpartnerrichtlinie und stehen für konkrete Fragen zu Projektideen zur Verfügung.  Darüber hinaus wird ein aktuell gefördertes Projekt von Erfahrungen in der Antragserstellung berichten. Das Programm finden Sie hier.

Um eine verbindliche Anmeldung bis zum 29. Juni 2018 per E-Mail an rolf.feichtenbeiner@regiestelle-fachkraefte-sichern.de wird gebeten.  

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!