Fachkräftesicherung für die Arbeitswelt der Zukunft - Zwischenbilanz der ESF-Sozialpartnerrichtlinie "Fachkräfte sichern: weiter bilden und Gleichstellung fördern"

Im Rahmen der Fachtagung werden gute Lösungsansätze aus Projekten der Initiative "Fachkräfte sichern: weiter bilden und Gleichstellung fördern" vorgestellt und künftige Herausforderungen unter einem branchenspezifischen Blick reflektiert. Zudem sollen Anforderungen und Strategien erörtert werden, die sich vor dem Hintergrund des demographischen Wandels und der Digitalisierung für den sozialpartnerschaftlichen Dialog ergeben.

Fachkräftesicherung für die Arbeitswelt der Zukunft - 
Zwischenbilanz der ESF-Sozialpartnerrichtlinie
"Fachkräfte sichern: weiter bilden und Gleichstellung fördern"

Wann: am 27. Februar 2019 von 11.00 Uhr - 16.30 Uhr
Wo: Tagungswerk Berlin, Lindenstr. 85, 10969 Berlin

Mit dem aus Mitteln des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales sowie des Europäischen Sozialfonds geförderten Bundesprogramms "Fachkräfte sichern: weiter bilden und Gleichstellung fördern“ sollen die Anstrengungen von Sozialpartnern und betrieblichen Akteure bei der Fachkräftesicherung und Anpassung an den demografischen und technologischen Wandel unterstützt werden.

In den vergangenen drei Jahren sind im Rahmen der Sozialpartnerrichtlinie rund 120 Projekte gestartet worden. Die bundesweit verorteten Vorhaben zielen auf den Ausbau nachhaltiger Weiterbildungsstrukturen in Unternehmen und auf die Verbesserung der gleichberechtigten Teilhabe von Frauen am Arbeitsmarkt.

Im Rahmen der Fachtagung werden gute Lösungsansätze aus Projekten der Initiative vorgestellt und künftige Herausforderungen unter einem branchenspezifischen Blick reflektiert. Zudem sollen Anforderungen und Strategien erörtert werden, die sich vor dem Hintergrund des demographischen Wandels und der Digitalisierung für den sozialpartnerschaftlichen Dialog ergeben.

Im Namen des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales laden wir zur Fachtagung ein und freuen uns, wenn Gäste sich mit ihrer Expertise aktiv in den Austausch einbringen.

Programm

Bitte nutzen Sie das Online-Anmeldeformular.