Sozialpartnerschaftliche Qualifizierungsinitiative "Mobile Arena" - Den technologischen und demografischen Wandel aktiv gestalten

Branche

Verkehr


Projektdurchführung

Institut SÖSTRA, Berlin

Torstraße 178
10115 Berlin

Projektleitung: Alexander Kühl


Laufzeit

01.09.2017 - 31.08.2020


Durchführungsorte

  • Berlin
  • Frankfurt am Main
  • Köln
  • Mannheim
  • Nürnberg

Handlungsfeld

  • Aufbau von Personalentwicklungsstrukturen

Kurzbeschreibung des Projekts

Ziel des Projektes ist es, die qualitativen Elemente des gültigen Demo-TV und des jüngst abgeschlossenen TV Arbeit 4.0 auf der betrieblichen Ebene der DB AG durch Sensibilisierung der Akteure und methodische Schritte der Maßnahmeentwicklung zu verankern. Die Bedarfe von Anpassungsqualifizierungen und Maßnahmen alternsgerechten Arbeitens werden in einer Analysephase zielgruppenspezifisch erfasst. Es wird eine „Mobile Arena“ entwickelt. Durch diese werden Rundgangsqualifizierungen organisiert, auf die selbstorganisierte Umsetzungsprozesse folgen. Das hierfür grundlegende Handlungswissen wird in Multiplikatorenschulungen an Interessenvertretungen und Führungskräfte vermittelt. Diese Akteure werden ausgebildet, die qualifizierenden Rundgänge mit ihren Beschäftigten selbst zu moderieren. Im Nachgang werden auf Basis der Sensibilisierungseffekte der Rundgangsqualifizierung abteilungs-interne Workshops abgehalten, um spezifische Maßnahmen abzuleiten. Ziel ist es in den Betrieben vor Ort Strukturen für eine dialogorientierte Personalentwicklung aufzubauen und Hinweise für angepasste PE-Strukturen zu gewinnen.

Durch das Format einer Ausstellung werden Zielgruppen sensibilisiert sich mit den Themen alternsgerechten Arbeitens und Anpassung an Digitalisierungsprozesse auseinanderzusetzen. Eine Qualifikation von Multiplikatoren hat Methoden der dialogorientierten Bedarfserhebung, der Rundgangsqualifizierung und anschließenden Maßnahmeworkshops zum Inhalt. Die Multiplikatoren bilden die Basis für den nachhaltigen Aufbau von Strukturen einer an die Treiber demografischer Wandel und Digitalisierung angepassten Personalentwicklung. Die Aspekte der Umsetzung tarifvertraglicher Ziele in den Betrieben der DB AG durch eine die zielgruppenspezifische Berücksichtigung der Bedarfe, einen Aufbau von korrespondierenden Strukturen und ein gezielter Transfer in andere Betriebe des Konzerns bilden den Kern des Projektes.