Attraktiv als Arbeitgeber durch moderne Arbeitsgestaltung

Projektlogo

Branche

branchenübergreifend


Projektdurchführung

Bildungswerk der Wirtschaft

Am Schloßpark
419417 Hasenwinkel

Projektleitung: Michael Zeipelt


Laufzeit

01.01.2018 - 31.12.2020


Durchführungsorte

  • Hasenwinkel
  • Neubrandenburg
  • Rostock
  • Schwerin

Handlungsfeld

  • Entwicklung lebensphasenorientierter Arbeitszeitmodelle und Karrierewegplanungen

Projektschwerpunkte

  • Konzepte zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Konzepte zur Verbesserung der Aufstiegs- und Karrierechancen von Frauen
  • Entwicklung innovativer und lebensphasenorientierter Arbeitszeitmodelle

Kurzbeschreibung des Projekts

Für Frauen und Männer in Führungspositionen aber auch für Fachkräfte stellen Eltern- und Familienzeiten immer wieder einen Karriereknick dar. Gleichzeitig verstärkt der Ausfall von Mitarbeitenden mit Schlüsselfunktion den ohnehin spürbaren Fachkräftemangel. Bei einer geplanten Rückkehr nach 6 -18 Monaten sind die Optionen für Unternehmen zur Überbrückung der Abwesenheitszeit sehr begrenzt. Zeitlich limitierter Ersatz durch andere Mitarbeitende ist in KMU oft nicht möglich. Langfristiger Ersatz durch neue Mitarbeitende ist oft aus Kostengründen unwirtschaftlich. Arbeitgeber müssen deshalb verstärkt auf Mitarbeitende eingehen, die Familie und Arbeit in Balance bringen wollen.

Projektziel ist die Er- bzw. Überarbeitung von modernen Arbeitsmodellen für Fach- und Führungskräfte als möglichst reibungsarme Lösung für temporäre Abwesenheiten zur besseren Vereinbarkeit von Privat- und Erwerbsleben. Auch soll ein reibungsloser Wiedereinstieg ohne Karriereknick und Qualifikationsverlust ermöglicht werden. Die speziellen Bedarfe der Unternehmen werden dabei berücksichtigt sowie Personaler u/o Vorgesetzte bzgl. des Instrumentariums zur Verstetigung der Lösungen geschult. Das Konzept macht es auch für Männer attraktiver, Familienaufgaben zu übernehmen und somit Rollenstereotype zu überwinden und die Gleichberechtigung weiter zu stärken.

Pro Unternehmen ist eine 6-9monatige Umsetzung in 3 Phasen geplant: 

1. Tätigkeiten- und Zeitanalyse der betreffenden Position sowie Bedarfsanalyse des Unternehmens.

2. Ablauf eines Konzeptentwicklungs- und Aushandlungsprozesses, an dessen Ende ein von allen Seiten getragenes Lösungsmodell steht.

3. Vermittlung von Erkenntnissen/Erfahrungen an Personalverantwortliche und Führungskräfte mittels Training/Coaching.

Gesammelte Erfahrungen werden über Netzwerke und öffentliche Veranstaltungen an interessierte Führungskräfte und Unternehmen kommuniziert.

Die Angebote des Projektes richten sich an Unternehmen der Branchen Hotel- und Gastgewerbe, Nahrungsmittelproduktion sowie Metall und Elektro in ganz Mecklenburg-Vorpommern.