Chancengleichheit und Personalentwicklung in der bremischen Hafenwirtschaft und hafennahen Logistik

Projektlogo ChancenVielfalt Bremische Häfen
Dieses Projekt wird als Gute-Praxis-Projekt eingestuft

Branche

Logistik


Projektdurchführung

UBH Unternehmensverband Bremische Häfen e.V.

Tilsiter Straße 8-10
28217 Bremen

Projektleitung: Peter Marx


Laufzeit

01.08.2016 - 31.07.2019


Durchführungsorte

  • Bremen
  • Bremerhaven

Handlungsfeld

  • Aufbau von Personalentwicklungsstrukturen

Herausforderung der Branche

Bremen ist ein Zentrum der Hafenlogistik. Die wachsende Branche unterliegt starken Veränderungen (Flexibilisierung, Globalisierung, Technisierung, steigende Kundenanforderungen). Sie ist eher mittelständisch strukturiert und ein arbeitsintensiver Sektor. Aufgrund der demografischen Entwicklungen…

Bremen ist ein Zentrum der Hafenlogistik. Die wachsende Branche unterliegt starken Veränderungen (Flexibilisierung, Globalisierung, Technisierung, steigende Kundenanforderungen). Sie ist eher mittelständisch strukturiert und ein arbeitsintensiver Sektor. Aufgrund der demografischen Entwicklungen wird es schwieriger, Personal zu gewinnen (Nachwuchsmangel, Verrentung größerer Altersgruppen). Daher ist die Branche zunehmend gefragt, sich intensiv damit auseinanderzusetzen, wie sie allen ihren Beschäftigten gleich gute Entwicklungschancen bieten kann und sich zudem attraktiv macht für alle Gruppen des regionalen Arbeitsmarktes.

Mehr lesen

Kurzbeschreibung des Projekts

 

Der Fachkräftebedarf der Hafenwirtschaft und hafennahen Logistik wird nur zu decken sein, wenn die Unternehmen allen Gruppen von Erwerbstätigen eine Beschäftigungschance und gleiche berufliche Entwicklungschancen geben. Die Unternehmen werden für das Thema sensibilisiert, beim Aufbau…

 

Der Fachkräftebedarf der Hafenwirtschaft und hafennahen Logistik wird nur zu decken sein, wenn die Unternehmen allen Gruppen von Erwerbstätigen eine Beschäftigungschance und gleiche berufliche Entwicklungschancen geben. Die Unternehmen werden für das Thema sensibilisiert, beim Aufbau chancengleicher Personalentwicklungsstrukturen und -kulturen beraten und qualifiziert. Sie bekennen sich öffentlich hierzu (Unterzeichnung der Charta der Vielfalt).

Die Projektziele werden realisiert durch:

- Sensibilisierung und Schulung der betrieblichen Funktionsträger (GF, Personaler, Führungskr., BR),

- die Anpassung der PE-Strukturen und die Entwicklung eines breiten Maßnahmenbündels an betriebl. Aktivitäten.

- Hierzu wurde der Equality-Würfel der Bremischen Hafenwirtschaft kreiert, der ein kollektives Maßnahmenset beinhalten wird.

- Fachliche Schulungen für gewerbliche Mitarbeiter/innen, die bislang weniger an beruflicher Weiterbildung partizipiert habe, zur Verbesserung der Chancengleichheit, die zielgruppenadäquat entwickelt (zeitlich, organisatorisch, methodisch-didaktisch) und erprobt werden und auf Dauer zur Verfügung stehen.

Grundlage des Projekts ist die Sozialpartnervereinbarung zwischen ver.di Landesbezirk Bremen-Niedersachsen und dem U·B·H mit dem Titel „Chancengleichheit und Berufsentwicklung in der bremischen Hafenwirtschaft und hafennahen Logistik“ mit einer Laufzeit vom 19.02.2015 bis zum 31.12.2019.

 

Mehr lesen

Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte, Personalverantwortliche, Entscheider/innen und Umsetzer/inne, Betriebsräte, lernentwöhnte gewerbliche Mitarbeiter/innen, Frauen

Fach- und Führungskräfte, Personalverantwortliche, Entscheider/innen und Umsetzer/inne, Betriebsräte, lernentwöhnte gewerbliche Mitarbeiter/innen, Frauen

Mehr lesen

Einbindung und Rolle der Sozialpartner

Es nehmen die Sozialpartner teil, welche auch die entsprechende Vereinbarung unterzeichnet haben:

Der Unternehmensverband Bremische Häfen e.V. (UBH)

Die Gewerkschaft ver.di Landesbezirk Bremen-Niedersachsen

 

Der UBH fungiert als Antragsteller und Konsortialführer.

Ver.di beteiligt sich über…

Es nehmen die Sozialpartner teil, welche auch die entsprechende Vereinbarung unterzeichnet haben:

Der Unternehmensverband Bremische Häfen e.V. (UBH)

Die Gewerkschaft ver.di Landesbezirk Bremen-Niedersachsen

 

Der UBH fungiert als Antragsteller und Konsortialführer.

Ver.di beteiligt sich über entsprechende Projektstrukturen und bestehende Kommunikationsroutinen.

Mehr lesen

Nachhaltigkeit und Transfer

Es wurden eine Reihe von Produkten entwickelt, welche Nachhaltigkeit und Transfer begünstigen:

Schulungsangebote, welche von den Projektpartnern weiter betrieben werden:

  • Interkulturelle Trainings für operative Führungskräfte und Entscheider
  • Schulungsprogramm „Frauen in Führung“
  • „Wege zum…

Es wurden eine Reihe von Produkten entwickelt, welche Nachhaltigkeit und Transfer begünstigen:

Schulungsangebote, welche von den Projektpartnern weiter betrieben werden:

  • Interkulturelle Trainings für operative Führungskräfte und Entscheider
  • Schulungsprogramm „Frauen in Führung“
  • „Wege zum Berufsabschluss Fachkraft für Lagerlogistik“ (Externenprüfung Handelskammer)
  • Entwicklung von Leitbildern und Führungsgrundsätzen, die dem Anspruch von Vielfalt Rechnung tragen.
  • „Fit für Verantwortung“: für angehende Führungskräfte
  • Veranstaltungsreihe des UBH zum Thema

Buch Veröffentlichung (analog und digital) mit Beispielen aus der Praxis

Mehr lesen

Erfolgsfaktoren und Empfehlungen

Bewährt hat sich ein regionaler und branchenbezogener Ansatz unter der „Führung“ eines Unternehmensverbandes. Der Verband hat die Zugänge zu den Unternehmen und ist als Inputgeber akzeptiert. Er hat etablierte Kommunikationsformate. Der regionale Bezug erleichtert die Durchführung von Trainings in…

Bewährt hat sich ein regionaler und branchenbezogener Ansatz unter der „Führung“ eines Unternehmensverbandes. Der Verband hat die Zugänge zu den Unternehmen und ist als Inputgeber akzeptiert. Er hat etablierte Kommunikationsformate. Der regionale Bezug erleichtert die Durchführung von Trainings in Präsenz. Der Branchenfokus sorgt für vergleichbare Herausforderungen und ähnliche Unterstützungs- und Schulungsbedarfe.

Beide Partner des UBH sind langjährig in der Branche erfahren und von den Unternehmen akzeptiert.

Mehr lesen