Aufbau eines Weiterbildungsnetzwerks Digitalisierung für eine bedarfsgerechte Entwicklung und Durchführung von branchenübergreifenden Weiterbildungen in der Zielregion „Übergangsregion“ (ÜR) Lüneburg

Branche

Metall- und Elektroindustrie


Projektdurchführung

Landesverband Metall Niedersachsen Bremen

Baumschulenallee 12

30625 Hannover

Projektleitung: Karl Lehne


Laufzeit

01.05.2019 - 30.04.2022


Durchführungsorte

  • Lüneburg

Handlungsfeld

  • Aufbau von vernetzten Weiterbildungsstrukturen in KMU

Projektschwerpunkte

  • Aufbau überbetrieblicher Weiterbildungsstrukturen/-netzwerke
  • Konzepte zur Verbesserung der Aufstiegs- und Karrierechancen von Frauen
  • Formate zur Aktivierung von sozialpartnerschaftlichen Dialogen zu Weiterbildung und Gleichstellung

Kurzbeschreibung des Projekts

Ausgangssituation: Im Dezember 2017 haben wir mit Führungskräften und Eigentümern von Unternehmen der Land- und Baumaschinentechnik einen Workshop zum Thema Digitalisierung veranstaltet. Die Erkenntnisse lassen sich auf andere Branchen übertragen, das wurde in vielen Gesprächen mit KMU-Vertretern anderer Branchen deutlich. Im Folgenden werden deswegen generelle Problemfelder von KMU beim Umgang mit den Herausforderungen und Chancen des digitalen Wandels beschrieben:
Es entsteht ein zunehmendes Missverhältnis zwischen den Anforderungen in Bedienung, Wartung, Diagnose und Reparatur von hochdigitalisierten Maschinen und Produkten und dem derzeitigen Qualifikationsniveau. Gleichzeitig mangelt es häufig an der Bereitschaft der Beschäftigten zur erforderlichen Qualifikationsanpassung durch Weiterbildung. Verschärft wird die Situation durch die demografische Entwicklung und den Wettkampf zwischen Unternehmen um gut ausgebildete Fachkräfte.


Branche/Region: KMU aus dem gewerblich-technischen Bereich werden gemeinsam mit gut etablierten Institutionen in der Übergangsregion Lüneburg das regionale und branchenübergreifende KMU-Netzwerk „Digitalisierung und Weiterbildung“ aufbauen. Neben den KMU gehören dazu u.a. die zum LVM gehörende Landesfachschule Metall Niedersachsen, Ausbildungsverbund Lüneburg e.V., LandBauTechnik Handwerks- und Handelsverband Niedersachsen e.V., Landesinnungsverband des Fahrzeug- und Karosseriebauer-Handwerks Niedersachsen-Bremen, IG Metall Niedersachsen, Arbeitgeberverband Nordost Niedersachsen und Wirtschaftsforum aus der Region Lüneburg.


Umsetzung: Die Umsetzung erfolgt durch den Aufbau eines regionalen branchenübergreifenden KMU-Netzwerks „Digitalisierung und Weiterbildung“. Weiterbildungsangebote für gewerbliche und technische Berufe orientieren sich an den Bedarfen der Unternehmen, Innovationen werden zeitnah in Weiterbildung umgesetzt. Das Netzwerk wird nach Projektende weiter bestehen.
Des Weiteren wird Fachkräften das Basiswissen zur Digitalisierung vermittelt. Sie erhalten einen Einstieg in das Handling von digitalisierten Planungs-, Herstellungs-, Umsetzungsprozessen. Offenheit und Sicherheit vermitteln den Umgang mit digitalen Maschinen und Prozessen.
Ebenfalls erhalten Führungskräfte einen Überblick über die Möglichkeiten von digitaler Planung, Organisation und Controlling von technischen Arbeitsaufträgen sowie über Netzwerktechnik und digitale Verwaltung. Sie sollen die Entwicklungschancen für das eigene Unternehmen erkennen, Akzeptanz schaffen, Beschäftigte begeistern und Perspektiven aufzeigen.