DIGITAL LEADERSHIP – Gendersensible Führung im digitalen Zeitalter

Projektlogo DIGITAL LEADERSHIP

Branche

branchenübergreifend


Projektdurchführung

KWB Koordinierungsstelle Weiterbildung und Beschäftigung e.V.

Haus der Wirtschaft

Kapstadtring 10
22297 Hamburg

 


Laufzeit

01.04.2020 - 30.06.2022


Durchführungsorte

  • Hamburg
  • Kassel

Handlungsfeld

  • Stärkung der Handlungskompetenz betrieblicher Akteure im Hinblick auf Chancengleichheit

Projektschwerpunkte

  • Konzepte zur Verbesserung der Aufstiegs- und Karrierechancen von Frauen
  • Modelle zur Anpassungen an den digitalen Wandel
  • Konzepte zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Kurzbeschreibung des Projekts

Digitalisierung verändert seit geraumer Zeit Geschäftsmodelle, Prozesse und Strukturen in Unternehmen. Steigende Dynamik und Komplexität führen zu neuen Anforderungen an (Zusammen-)Arbeit und Führung. Neben diesen strukturellen Veränderungen bedarf es zudem der Unterstützung und des Commitments der Mitarbeitenden: Sie müssen qualifiziert, vorbereitet und im Veränderungsprozess begleitet werden. Führungskräften kommt hier eine besondere Bedeutung zu, denn für eine nachhaltige Transformation müssen sie einen Perspektivwechsel vorleben, der gleichermaßen von Unternehmensleitung und Mitarbeitenden getragen werden muss.

Ziel des Projekts DIGITAL LEADERSHIP ist es, kleine und mittlere Unternehmen in Zeiten der Digitalisierung dabei zu unterstützen, ihre Personalpolitik nachhaltig und mitarbeiterorientiert zu gestalten, für einen Wandel hin zu einer werteorientierten Führungs- und Unternehmenskultur zu sensibilisieren und somit die Chancengleichheit in der Arbeitswelt zu verbessern.

In enger Kooperation werden mit den Projektpartnern ItF - Institut für technologieorientierte Frauenbildung e. V. und Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck (EKKW) wirksame Ansätze in den Handlungsfeldern Führung und Zusammenarbeit, Digitalkompetenzen sowie Lebensphasenorientierte Personalpolitik transferiert.

Schwerpunkt der Arbeit bildet ein modulares Qualifizierungskonzept zu Digitalkompetenzen sowie gleichstellungsorientierter Führung. Zudem werden kleine und mittlere Unternehmen und Beschäftigte zur Umsetzung einer lebensphasenorientierten Personalpolitik sowie zum Thema NEUE Vereinbarkeit im Kontext der Digitalisierung beraten und qualifiziert.