Berufliche Kompetenzentwicklung in KiTa und Hort „KiTa –Kompetenz“

Projektlogo KiTa –Kompetenz

Branche

Erziehung


Projektdurchführung

Euro-Schulen Sachsen-Anhalt Süd GmbH

Antoinettenstraße 37

06844 Desslau- Roßlau

Projektleitung: Sabine Stabbert-Kühl


Laufzeit

01.05.2019-30.04.2022


Durchführungsorte

  • Dessau-Roßlau

Handlungsfeld

  • Aufbau von Personalentwicklungsstrukturen

Projektschwerpunkte

  • Aufbau überbetrieblicher Weiterbildungsstrukturen/-netzwerke
  • Qualifizierung von Schlüsselpersonen zu Weiterbildungsmultiplikatoren im Betrieb

Kurzbeschreibung des Projekts

Die Vorbereitung und die Begleitung der Veränderungen im strukturellen Aufbau der Kindertagesstätten des kommunalen Eigenbetriebes DEKITA (Dessau-Roßlauer Kindertagesstätten,19 Einrichtungen im Stadtgebiet) ist der Inhalt des Projektes.

Das Projekt dient weiterhin der Stärkung der reflexiven Handlungsfähigkeit als Basisfähigkeit. Zielgruppe sind pädagogische Fach- und Führungskräfte der DEKITA. Pädagogische Fachkräfte fungieren als zentrale Mittler im Sozialisationsprozess und müssen über ihre Arbeit Kompetenzen der Kinder & Jugendlichen sowie eigene Kompetenzen entwickeln. Das Projekt vermittelt über arbeitsintegrierte Schulungen & weitreichenden Wissenstransfer, nachhaltig etabliert über ein Lotsen/Lotsinnenprojekt, die erforderlichen Kompetenzen.

Schwerpunkte sind Lebenslanges Lernen, Gesundheitsförderung, Umgang mit Diversität, Demokratiepädagogik, Nachhaltigkeitsbewusstsein & Vereinbarkeitsstrukturen, Digitalisierung von Prozessen der pädagogischen Arbeit.

Die Grundlage in der Projektumsetzung bilden umfassende Eingangserhebungen, welche offene Fragen abbilden und den zielgruppenspezifischen Bedarf ableiten sollen:

- quantitative Erhebung über Fragebögen

- problemzentrierte Einzelinterviews (Stichprobenauswahl)

- Experten/Expertinnen -Interviews (Leitung) und teilnehmende Beobachtungen (Praxis)

Diese erhobenen Daten bilden den Bedarf ab, aufgrund derer die Weiterbildungsplanung erstellt und ein Qualifizierungsprogramm aufgebaut wird.

Themen können u.a. sein: Gesundheitsförderung/Krankheitsprävention, Umgang mit Diversität, Demokratiepädagogik,  Nachhaltigkeitsbewusstsein, Vereinbarkeitsstrukturen, Digitalisierung, Aspekte Bildung elementar

Grundlage für die Umsetzung des Projektes ist die Sozialpartnervereinbarung zwischen Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände und ver.di Sachsen-Anhalt Süd.