Führungs-und Handlungskompetenz im pädagogischen Bereich im digitalen Zeitalter

Projektlogo PFAD

Branche

Erziehung


Projektdurchführung

Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw) gGmbH

Ulmerstr.160

86156 Augsburg

Projektleitung: Cornelia Janni-Schmid ("PFAD"), Ruzica Drescher ("FUN")


Laufzeit

01.06.2019 - 31.05.2022


Durchführungsorte

  • Aschaffenburg
  • Augsburg
  • Bamberg
  • Donauwörth

Handlungsfeld

  • Aufbau von Personalentwicklungsstrukturen

Projektschwerpunkte

  • Konzepte zur Qualifizierung von älteren Beschäftigten
  • Aufbau überbetrieblicher Weiterbildungsstrukturen/-netzwerke

Kurzbeschreibung des Projekts

Es besteht ein Mangel an Fachkräften im pädagogischen Bereich bei gleichzeitig steigenden Anforderungen aufgrund prekärer Familienverhältnisse, an Förderung in HPTs, interkulturelle Herausforderungen, Vereinbarkeit Familie und Beruf, Digitalisierung. Dabei sind die Einrichtungen in ihrer Unterstützungsfunktion maßgeblich gefragt, nicht nur um sozioökonomischen Auswirkungen vorzubeugen, sondern auch die Entwicklung der Kinder und Jugendlichen gezielt zu fördern. Neben den genannten Herausforderungen, kommen Problemstellungen, die aus der Arbeitsorganisation und den Qualitätsanforderungen resultieren dazu.

Weiterbildungsbedarf der Fachkräfte: Bildungspartnerschaft mit Eltern, Mediennutzung, Anwendung von digitalen Möglichkeiten, Weiterentwicklung päd. Qualität. Bei den älteren Fachkräften soll die Medienakzeptanz gestärkt werden, neue Kenntnisse aus dem BayKiBiG zur Qualitätssteigerung vermittelt werden. Die LOIs von Kommunen und Trägern belegen den Bedarf.

Personalverantwortliche erhalten Unterstützung bei einer strategischen Personalentwicklung. Die anhand der Analysephase generierten Qualifizierungsbedarfe werden mit den Einrichtungen besprochen und entsprechende Konzept entwickelt. Die Leitungen erhalten für den ihrer neuen Rolle angemessenen Anforderungen Qualifizierungen und Instrumente.

Fragestellungen  der Leitungen:

  • Erhebungsinstrumente für Weiterbildungsbedarfe
  • Für Personalentwicklung qualifizieren
  • Erfahrungsaustausch und Stärkung der Führungskompetenz
  • Mitarbeiterinnenzufriedenheit erhöhen
  • Arbeitsorganisation verbessern
  • Sich für Führungsrolle qualifizieren

Der Mehrwert des Projektes: Erhöhung der Weiterbildungsbeteiligung, Gewinnung neuer Leitungen, Arbeitszufriedenheit erhöhen; durch nachhaltige Personalentwicklungsstrukturen wird nachhaltige Mitarbeiterbindung erreicht. Weiteres Ziel ist der Netzwerkaufbau und nachhaltige Transfer der Ergebnisse/Strukturen durch den Beirat der Sozialpartner.