Qualifizierungschance

Branche

branchenübergreifend


Projektdurchführung

Unternehmer ohne Grenzen e.V.

Neuer Kamp 30

20357 Hamburg

Projektleitung: Frau Betül Zerdeli


Laufzeit

01.02.2020 - 30.06.2022


Durchführungsorte

  • Hamburg

Handlungsfeld

  • Aufbau von vernetzten Weiterbildungsstrukturen in KMU

Projektschwerpunkte

  • Aufbau überbetrieblicher Weiterbildungsstrukturen/-netzwerke
  • Konzepte zur Qualifizierung von Menschen mit Migrationshintergrund
  • Qualifizierung von Schlüsselpersonen zu Weiterbildungsmultiplikatoren im Betrieb

Kurzbeschreibung des Projekts

Die Hamburger Wirtschaft beklagt einen zunehmenden Mangel an Fachkräften, der ihre Wachstumsmöglichkeiten gefährdet. Beschäftigte in KMU mit Migrationshintergrund bieten ein zusätzliches Fachkräftepotenzial, da es durch weitere Qualifizierung und Weiterbildung für die bestehende Fachkräftenachfrage und Wachstumspolitik der Stadt zu erschließen gilt. Mit dem Projekt soll für Hamburger Klein- und Kleinstbetriebe insbesondere mit Migrationshintergrund durch bedarfsgerechte und zielgruppenorientierte Qualifizierungs- und Weiterbildungsmaßnahmen ein Beitrag zur nachhaltigen Beschäftigung geleistet werden. Durch den Aufbau von Weiterbildungsstrukturen in Klein- und Kleinstunternehmen sollen die Betriebe auch wirtschaftlich stabilisiert und ihre Wettbewerbsfähigkeit gestärkt werden. Zur Feinabstimmung des Weiterbildungs- und Qualifizierungskonzepts, wird zunächst eine Potenzial- und Bedarfsanalyse durchgeführt. Dazu führt qualifiziertes Projektpersonal mit ausgewählten Beschäftigten Coachings zur gemeinsamen Kompetenzfeststellung (formal u. non-formal), Bedarfsanalyse und Erstellung von Weiterbildungsplänen durch. Anhand der Ergebnisse werden die Qualifizierungskonzepte in direkter Zusammenarbeit mit einzelnen Unternehmen bedarfsgerecht angepasst. Es ist die Grundlage für die organisatorische Vorbereitung und Feinsteuerung der Qualifizierungs- u. Weiterbildungsmaßnahmen während der Projektlaufzeit und dient dem Aufbau der Weiterbildungsstrukturen. Die Maßnahmen werden in Form von Schulungen, Workshops und/oder Coachings durch qualifiziertes Projektpersonal betrieblich, sofern möglich aber vor allem überbetrieblich organisiert und durchgeführt sowie kontinuierlich angepasst und ergänzt.