SiKo Halle - Sicherheitskonzept Halle (Saale)

Branche

sonstige Dienstleistungen


Projektdurchführung

Servicegesellschaft Saale mbH

Freiimfelde 9
06112 Halle (Saale)

Projektleitung:
Martin Müller


Laufzeit

01.05.2018 - 30.09.2020


Durchführungsorte

  • Halle

Handlungsfeld

  • Aufbau von Personalentwicklungsstrukturen

Projektschwerpunkte

  • Konzepte demografieorientierter Personalentwicklung/alternsgerechten Arbeitens
  • Modelle zur Anpassungen an den digitalen Wandel
  • Konzepte zur Qualifizierung von Menschen mit Migrationshintergrund

Kurzbeschreibung des Projekts

Ziel des Projekts "SiKo Halle" ist die Erstellung eines Personalentwicklungskonzepts für Projektverantwortliche und Führungskräfte im Rahmen der Neuausrichtung des Sicherheitskonzeptes für den öffentlichen Bereich. Dabei wird erstmalig eine Personalentwicklung unter Einbeziehung digitaler Technik zur Begegnung der aktuellen Sicherheitslage mitgedacht.

Als Ergebnis dieser einheitlichen Personalentwicklungsstruktur für Personalverantwortliche und Führungskräfte wird die Berücksichtung neuer Gewalt sowie die Ausbreitung von Brennpunkten gesehen. Im Projekt werden vier Personalverantwortliche sowie 28 Führungskräfte qualifiziert. Dabei werden zum Beispiel soziale Kompetenzen fokussiert. Zur Feststellung der Kompetenzsteigerung erfolgen Leistungstests.

Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der zielgruppenorientierten Nachwuchsgewinnung und Bindung neuer Führungkräfte mit Fokus auf Frauen und Personen mit Migrationshintergrund. Für das Personalentwicklungskonzeptes ist die Firma PhilipTraining als Projektpartner eingebunden. 

Die Einbeziehung und der Transfer des Projektes soll mittels Sozialpartner und kommunaler Unternehmen (komUN) durch Arbeitskreise und Veranstaltungen gelingen. Dabei dienen Dokumentation und Evaluation der Nachhaltigkeit.