Transfer Change 4.0 M-V

Projektlogo TC4.0 M-V

Branche

Metall- und Elektroindustrie


Projektdurchführung

Haratz Consulting GmbH

Konrad-Zuse-Straße 1a
18184 Roggentin

Projektleitung:

Jan-Marc Glaevke (QualiCluster 4.0)

Erik Hamann ("ne(x)tWORK", "QualiCluster 4.0.2" sowie "TC4.0 - MV"))


Laufzeit

01.04.2020 - 31.03.2022


Durchführungsorte

  • Rostock
  • Schwerin
  • Stralsund
  • Wismar
  • Wolgast

Handlungsfeld

  • Aufbau von vernetzten Weiterbildungsstrukturen in KMU

Projektschwerpunkte

  • Aufbau überbetrieblicher Weiterbildungsstrukturen/-netzwerke
  • Qualifizierung von Schlüsselpersonen zu Weiterbildungsmultiplikatoren im Betrieb

Kurzbeschreibung des Projekts

Das Projekt „Transfer Change 4.0 M-V“ analysiert erfolgreiche Projektansätze zur Etablierung vernetzter Weiterbildungsstrukturen in der maritimen Industrie (Projekte: QC4.0, QC4.0.2, ne(x)tWORK) und entwickelt daraus das Transfermodul „Transfer Change 4.0“ zur Initiierung nachhaltiger Transformationsprozesse in den KMU/Unternehmen der Metall-/Elektroindustrie M-V sowie Bereiche des Wertschöpfungsnetzwerkes. Die Projektmitarbeitenden bilden als Transfer-Coaches in ca. 8 KMU/UN ca. 10 „Chief Transformation Officer“ (CTO) aus. Die CTO initiieren und etablieren nachhaltige Veränderungs- und Transformationsprozesse zur langfristigen Verbesserung und Sicherung der Beschäftigungsfähigkeit und -bereitschaft von Arbeitnehmer*innen. Die Multiplikation der Inhalte in den KMU/Unternehmen erfolgt durch vernetzte Qualifizierungsmaßnahmen der Beschäftigten. Die entwickelten Transferinhalte werden z.B. durch Nutzung einer Online-Plattform und Erstellung einer Roadmap in Anwendung gebracht und nachnutzbar für Sozialpartner und die Regiestelle „Fachkräfte sichern“ dokumentiert.