ChaNu: Chancen nutzen - sich weiterbilden

Projektlogo ChaNu

Branche

branchenübergreifend


Projektdurchführung

Volkshochschule Papenburg gGmbH

Hauptkanal rechts 72
26871 Papenburg

Projektleitung: Franziska Hähnlein


Laufzeit

01.01.2016 - 31.12.2018


Durchführungsorte

  • Papenburg

Handlungsfeld

  • Stärkung der Handlungskompetenz betrieblicher Akteure im Hinblick auf Chancengleichheit

Projektschwerpunkte

  • Konzepte zur Verbesserung der Aufstiegs- und Karrierechancen von Frauen

Kurzbeschreibung des Projekts

 


Mit dem Projekt „Chancen nutzen – sich weiterbilden“ möchte die VHS Papenburg in enger Kooperation mit dem Wirtschaftsforum Papenburg e.V. die beruflichen Aufstiegschancen von Frauen in kleinen Unternehmen im nördlichen Emsland, einer ländlichen Region, verbessern. Trotz guter Beschäftigungsquote fehlen qualifizierte Frauenarbeitsplätze. Mit nur 38% sozialversicherungspflichtig beschäftigter Frauen hat die Region deutschlandweit die niedrigste Frauenerwerbstätigenquote. Sind Frauen erwerbstätig, dann überwiegend in Teilzeit und geringfügiger Beschäftigung.

Unser Ziel ist es, in 30 kleinen Unternehmen aus Industrie und Handwerk den Gleichstellungsgedanken präsent zu machen. Da dies am besten auf der Basis von zukunftsorientierten, frauenförderlichen Personal- und Organisationskonzepten gelingen kann, sind sowohl die Unternehmensführung als auch die einzelnen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter angesprochen.

Durch (Weiterbildungs-)Beratung, Einzelcoaching, Trainings, Mentoring, Workshops & Networking, werden wir Frauen unterstützen, sich ihrer persönlichen Entwicklung und Rollenklärung zu widmen. Ausgehend von einer Standortbestimmung werden sie ermutigt, ihre Chancen der beruflichen Entwicklung zu erkennen, kurz-, mittel- und langfristige Ziele zu planen und Erfolge im Berufsleben zu erzielen. Unsere Beraterinnen und Coachs geben praktische Unterstützung für die persönliche Karriereplanung.

Allein Frauen zu stärken reicht nicht aus. In und mit Firmen muss eine Auseinandersetzung stattfinden, die eine Basis für gleichberechtigte Teilhabe schafft. Dazu treten wir in den Dialog mit Betrieben, um sie zu sensibilisieren, neue Denk- und Handlungsmuster zu entwickeln und ihre Mitarbeiterinnen zu ermutigen und zu fördern. Dies geschieht durch Personal- und Organisationsentwicklung sowie Workshops rund um Kompetenzen für Diversity und das Miteinander im Betrieb.

Wir möchten eine Unternehmenskultur schaffen, in der Frauen in verantwortlichen Positionen selbstverständlich sind.

 

Link zum Projekt

Projektflyer

Seminarbroschüre 2017

Seminarbroschüre 2018